Region

Zum Burgbrünnele

26.09.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SCHOPFLOCH (pm). Das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb veranstaltet am Sonntag, 30. September, von 10 bis 12.30 Uhr eine naturkundliche Führung im Naturschutzgebiet Oberes Lenninger Tal. Unter fachkundiger gemeinsamer Leitung von Ernst Strähle, Heimatforscher und Buchautor aus Böhringen, und Dieter Ruoff, Volunteer am Naturschutzzentrum, führt diese Wanderung von der Albhochfläche westlich des Römersteins vorbei an den Fuchslöchern und an verborgenen Vulkanschloten zum Burgbrünnele. Die Teilnehmer erfahren unter anderem, warum es hier direkt am Albtrauf diese Wasserstelle gibt. Von der Burgruine Sperberseck aus genießt man den Ausblick in den Bannwald des Oberen Donntales. Dort erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Geschichte der Burg und deren frühere Besitzer. Der Rückweg bietet einen Rundblick vom Älbe. Treffpunkt ist der Waldparkplatz etwa ein Kilometer nach dem Ortsausgang Böhringen in Richtung Römerstein/Donnstetten. Es wird eine Teilnehmergebühr für Erwachsene erhoben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region