Schwerpunkte

Region

Zukunftsplanung bei Würstle und Kartoffelsalat

22.10.2016 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Überragende Resonanz in Frickenhausen: Bei der Bürgerversammlung zum Gemeindeentwicklungskonzept beteiligen sich 240 Bürger mit Ideen und Anregungen

„Das war eine geniale Veranstaltung“, sagte Simon Blessing. Noch am Tag darauf war der Bürger hellauf begeistert vom Echo, auf das die Bürgerversammlung zum sogenannten Integrierten Gemeindeentwicklungskonzept (IGEK) in der Tälesgemeinde gestoßen war. 240 Bürger waren am Donnerstag ins Erich-Scherer-Zentrum gekommen und brachten ihre Ideen ein.

Großer Andrang herrschte an den Stellwänden, wo die Bürger ihre Ideen für die Gemeindeentwicklung einbringen konnten. Foto: Holzwarth
Großer Andrang herrschte an den Stellwänden, wo die Bürger ihre Ideen für die Gemeindeentwicklung einbringen konnten. Foto: Holzwarth

FRICKENHAUSEN. Da staunte nicht nur das Mensateam um Peter Lachenmayer nicht schlecht: Mit so einem Andrang bei der Bürgerversammlung in der Festhalle auf dem Berg hatte man nicht gerechnet. Würstle und Kartoffelsalat hatte man für die Bürger, die sich aktiv in die Gestaltung der Frickenhäuser Zukunft einbringen wollen, vorgesehen. „Hoffentlich reichen die Würstle, sonst bestellen wir eben Pizza“, hatte der vom großen Interesse seiner Frickenhäuser sichtlich hocherfreute Schultes eingangs der Veranstaltung noch gesagt. Das war dann nicht nötig, die Reserven genügten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region