Schwerpunkte

Region

Zukunftsperspektive für 40 Kinder

14.06.2014 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Hilfsorganisation Childfund unterstützt Vergewaltigungsopfer und ihre Kinder im Ostkongo beim Neustart

Die Unterstützung benachteiligter Kinder und ihrer Familien in vielen Ländern der Welt – dieser Aufgabe hat sich das Kinderhilfswerk Childfund aus Nürtingen verschrieben. In der Demokratischen Republik Kongo finanziert die Organisation ein Projekt für Kinder, die bei Vergewaltigungen gezeugt und deswegen aus der Gesellschaft ausgegrenzt sind.

Francine mit ihrem Sohn, der bei einer Vergewaltigung gezeugt wurde. Sie musste ihr Dorf verlassen und lebt in einem Camp der katholischen Kirche. Links Francines Mutter. sg
Francine mit ihrem Sohn, der bei einer Vergewaltigung gezeugt wurde. Sie musste ihr Dorf verlassen und lebt in einem Camp der katholischen Kirche. Links Francines Mutter. sg

NÜRTINGEN. Die Vergewaltigung von Frauen in Kriegsgebieten ist eine grausame Waffe. Sie demonstriert Macht. Die Folge dieser Gewalt an Frauen sind körperliche Verletzungen und Krankheiten. Aber auch die seelischen Verletzungen wiegen schwer. 39 Prozent der Frauen in den beiden Provinzen Nord- und Süd-Kivu werden laut einer Studie der katholischen Menschenrechtsorganisation „Kommission Gerechtigkeit und Frieden“ einmal in ihrem Leben Opfer sexueller Gewalt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region