Region

Zirkus steht vor ungewisser Zukunft

12.03.2019, Von Lena Keller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach dem Unglück mit einem umgestürzten Baum auf einen Tiertransporter wurde am Montag das Ausmaß des Schadens deutlich

„Auf einmal hörten wir einen lauten Knall“, so schildert André Kaiser vom Zirkus Alessio, die Situation vom Sonntagnachmittag. 250 Zuschauer sitzen im ausverkauften Zelt. Der Knall erschreckt alle. Die Vorstellung wird unterbrochen.

André Kaiser vom Zirkus Alessio hängt mit seinen Tieren und seinem Team in Aichtal fest. Foto: lck
André Kaiser vom Zirkus Alessio hängt mit seinen Tieren und seinem Team in Aichtal fest. Foto: lck

AICHTAL-GRÖTZINGEN. Kaiser rennt hinaus und sieht das Unglück: Ein großer Baum war direkt auf einen Tiertransporter gefallen. Umgestürzt von Sturm „Eberhard“, der am Sonntag übers Land tobte. Sofort veranlasst Kaiser die Evakuierung des Zeltes. Ein Glück, dass dieses nicht getroffen wurde. Nicht auszudenken, wenn der Baum in die andere Richtung gefallen wäre. So wurde zumindest niemand verletzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region