Region

Zirkus-Kamelen macht Hitze nichts aus

10.08.2018, Von Karin Ait Atmane — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach Anwohnerbeschwerde: Veterinäramt bewertet die Tierhaltung im Zirkus Alessio positiv

Auf dem Gelände des Zirkus Alessio in Wolfschlugen vermutete eine Anruferin schlechte Zustände für die Tiere. Doch das Veterinäramt gibt Entwarnung: Den Kamelen macht die pralle Sonne nichts aus.

Dass Tiere in der Sonne stehen, hat eine Anruferin gestört. Aber die Vierbeiner können selbst wählen, wo sie sich aufhalten.  Foto: Ait Atmane
Dass Tiere in der Sonne stehen, hat eine Anruferin gestört. Aber die Vierbeiner können selbst wählen, wo sie sich aufhalten. Foto: Ait Atmane

OSTFILDERN/WOLFSCHLUGEN. Ein Zirkus auf einem Stoppelfeld und schlimme Zustände für die Tiere: Das bemängelte eine Anruferin in der Redaktion bezüglich des Zirkus Alessio, der bis Sonntag an der Festo-Kreuzung zwischen Berkheim und Nellingen gastierte und dann nach Wolfschlugen weitergezogen ist. Ein Besuch bestätigte diese Kritik aber nicht, ebenso wenig das Veterinäramt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region