Region

„Zeit vor dem Festival ist am schönsten“

16.08.2017 00:00, Von Greta Gramberg — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Aichwald findet ab Donnerstag das Goldgelb-Festival in einem Sonnenblumenfeld statt

Thomas Dimter und Anita Geyer sorgen in der von Sonnenblumen umgebenen Weinlaube für goldgelbes Ambiente. Foto: Bulgrin
Thomas Dimter und Anita Geyer sorgen in der von Sonnenblumen umgebenen Weinlaube für goldgelbes Ambiente. Foto: Bulgrin

AICHWALD. Alle zwei Jahre strömen wegen des Goldgelb-Festivals bis zu 30 000 Gäste nach Aichwald ins Sonnenblumenfeld unter dem Krummhardter Wasserturm – dieses Mal von Donnerstag, 17., bis Montag, 21. August. Bei dem Open Air hilft wieder das ganze Dorf mit. „Auf dem Land gibt es einfach noch einen anderen Zusammenhalt“, sagt Anita Geyer. Die Schriftführerin des veranstaltenden Kulturvereins Krummhardt steht auf der großen Wiese, auf der morgen die Besucher der ersten Band BLUEfonque lauschen werden.

Info


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region

Narren stürmen das Wolfschlüger Rathaus

Die Übermacht am Donnerstagabend war schlichtweg zu groß für Wolfschlugens Bürgermeister Matthias Ruckh: Gleich 20 Narren stürmten über eine Leiter durch das Rathaus-Fenster und durchs Treppenhaus – zu viel für den als Schneemann verkleideten wehrlosen Schultes. In einem geschickten Manöver…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region