Schwerpunkte

Region

"Zankapfel" Kindergarten

19.02.2005 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Maximal werden 84 Kinder erwartet - „Drei Gruppen reichen aus“

ALTENRIET. Der Altenrieter „Zankapfel“ Kindergarten beziehungsweise die Bedarfplanung zeigt: Auch künftig reichen drei Gruppen aus; maximal 84 Kinder werden erwartet.

Ein altbekanntes Streitthema erhitzte am Donnerstagabend kurzfristig die Gemüter im Altenrieter Gemeinderat: Einmal stritten sich die beiden Lager im Gremium um die Notwendigkeit zum Bau des neuen Kindergartens im Heerweg.

Auslöser für die kurze, aber hitzige Debatte war die aktuelle Bedarfsplanung für die Kindergärten, die Bürgermeister Bernd Müller dem Gremium zur Abstimmung vorgelegt hatte. Und die zeigte schwarz auf weiß, dass die Gemeinde auch künftig mit drei Gruppen weiterarbeiten kann.

Derzeit besuchen 24 Jungen und Mädchen den alten Kindergarten in der Halde, im neuen Kindergarten im Heerweg sind 51 Kinder gemeldet. Maximal, so die Einschätzung der Gemeinde, „werden in den nächsten drei Jahren 84 kleine Altenrieter die beiden Einrichtungen besuchen“. Der jährliche Höchststand sei mit 80 Anmeldungen nahezu konstant.

Auch wenn die Schätzungen stets schwierig seien, erwartet der Schultes selbst mit der Umsetzung des neuen Baugebietes „Wiesenäcker“ keine erheblichen Schwankungen. Eben diese Zahlen waren es, die Walter Speier von den Freien Wählern „Mitdenken - Mitgestalten“ den Ärger ins Gesicht trieben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region