Schwerpunkte

Region

Zahlen an beruflichen Schulen im Kreis Esslingen bilden Trends ab

13.02.2021 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisverwaltung legte neueste Statistik vor – Veränderungen in Berufsbildern und in der Nachfrage der Wirtschaft

Die Statistik zu Schülerzahlen an den beruflich orientierten Schulen in Trägerschaft des Landkreises gibt nicht nur dem Kreis Hinweise, wie sich der Bedarf entwickelt. Sie gibt auch einen Einblick zu Trends auf dem Arbeitsmarkt. Am Donnerstag lagen die Zahlen im Kultur- und Schulausschuss vor.

Insgesamt sind die Schülerzahlen in den letzten fünf Jahren stabil, für dieses Jahr wird ein leichter Rückgang von 72 Schülern oder 0,6 Prozent festgestellt. Es setzt sich der Trend fort, dass Vollzeitangebote etwas weniger und Teilzeitangebote stärker gefragt sind, zurückgeführt wird das auf eine immer noch gute Wirtschaftslage. Die Kreisverwaltung wies allerdings schon jetzt auf einen Bericht der IHK-Bezirkskammer Esslingen Nürtingen hin, laut dem die Ausbildungsverträge um 15,7 Prozent zurückgegangen seien. Zurückzuführen sei dies neben den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den wirtschaftlichen Transformationsprozess bereits schon vor der Pandemie. Landrat Heinz Eininger sagte zu, Vertreter der Wirtschaftsverbände in eine der nächsten Sitzungen einzuladen. „Wichtig ist es, dass wir weiterhin passgenaue und attraktive Ausbildungsgänge an unseren beruflichen Schulen anbieten“, betonte der Landrat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region