Schwerpunkte

Nürtingen

Zähes Ringen um Einführung des Stadttickets in Nürtingen

28.05.2020 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Knappe Mehrheit im Ausschuss für vergünstigten Fahrschein ab 2021 in Nürtingen – Endgültige Entscheidung Ende Juni

Eine Mehrheit der Nürtinger Kommunalpolitiker befürwortet die Einführung eines vergünstigten VVS-Stadttickets. Mit der knappen Entscheidung in der Ausschusssitzung ist das Thema freilich noch längst nicht in trockenen Tüchern. Die Bedenkenträger sehen die aktuelle finanzielle Schieflage in der Stadtkasse als hohe Hürde. Das letzte Wort hat der Gemeinderat im Juni.

Wird Busfahren in Nürtingen ab 2021 günstiger und attraktiver?  Foto: Just
Wird Busfahren in Nürtingen ab 2021 günstiger und attraktiver? Foto: Just

NÜRTINGEN. Immer wieder fragen sich kommunalpolitisch interessierte Bürger, warum manche Themen in anderen Kommunen schneller befürwortet und beschlossen werden als in Nürtingen. Hier kauen die Damen und Herrn Gemeinderäte die Sache immer wieder neu durch. Ein Beispiel: die Einführung des VVS-Stadttickets für Nürtingen zum 1. Januar 2021. In anderen Städten (Kirchheim, Esslingen, Filderstadt, Plochingen, Wendlingen und andere) fahren die Bürger bereits mit dem Tagesticket. Der Fahrschein für den Stadtbus kostet dann nur noch drei Euro statt 5,20 Euro. Man kann damit beliebig oft fahren, da es sich um ein Tagesticket handelt. Städte, die es schon vor längerer Zeit eingeführt haben, wie etwa Ludwigsburg, haben deutliche Zuwächse (15 Prozent) bei den Fahrgastzahlen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region