Schwerpunkte

Region

Wozu gibt es Kraftwerke?

05.04.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Energetischer Zirkel der Schäffle-Schule besuchte Kraftwerk

NÜRTINGEN/ALTBACH (pm). Woher der Strom wirklich kommt und wie Strom gemacht wird, das erfuhren Schüler der Albert-Schäffle-Schule bei einem Besuch des Kohlekraftwerkes Altbach. Durch die Vermittlung und die Organisation von Cindy Zeuner vom Landratsamt Esslingen war diese Exkursion des so genannten Energetischen Zirkels möglich gemacht geworden.

Am Anfang der über dreistündigen Führung stand zunächst ein wenig Theorie. Hierbei erklärte Sabine Petrasch, auf welche unterschiedlichen Arten die EnBW Strom gewinnt und wo sich die ganzen Kernkraftwerke, Wasserkraftwerke, Windparks und Pumpspeicherkraftwerke ihrer Firma in Baden-Württemberg befinden. Beeindruckend waren vor allem auch die Zahlen zu den Mengen an Kohle, die in Altbach zur Produktion des Stromes verwendet werden. Fünf Güterzüge voll mit Kohle werden dabei täglich in der Brennkammer des Kraftwerks verbrannt.

Nach der Theorie folgte die Praxis, und die Teilnehmer an der Führung durften sich von den riesigen Dimensionen einer solchen Anlage überzeugen. Vor allem der riesige Brennkessel mit 70 Metern Höhe und der Schornstein mit 260 Metern Höhe beeindruckten dabei.

Am Ende der Besichtigung waren alle einhellig der Meinung, dass es wahrlich eines riesigen Aufwandes bedarf, dass tagein, tagaus der Strom immer schön gleichmäßig aus der Steckdose strömt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region

Neuffener Steige ab heute wieder befahrbar

Seit 27. April ist die Neuffener Steige gesperrt. Nun ist die umfassende Sanierung abgeschlossen. Ab heute, Mittwoch, 25. November, wird der rund fünf Kilometer lange Abschnitt für den Verkehr wieder freigegeben. Das Land investierte an der Neuffener Steige rund vier Millionen Euro aus dem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region