Schwerpunkte

Region

Wozu 500 Mann in den Kosovo?

04.05.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hans Lange, Großbettlingen. Zum Artikel „Verstärkung für Kosovo“ vom 23. April. Endlich haben wir bemerkt, dass unser Blutopfer in Afghanistan mit mehr als 50 Toten und noch mehr Verwundeten umsonst war. Wir haben diesen Krieg verloren. Im Kosovo stehen Wahlen an, die nichts Gutes verheißen. Der nördliche Teil wird in der Hauptsache von Serben bewohnt, diese sollen aber nicht wählen dürfen. Was das bedeutet ist doch klar: Wir wollen uns wieder in Dinge einmischen, die als innere Angelegenheiten gelten. Wir wurden deshalb auch nicht um unsere Meinung gefragt.

Wir unterstützen jetzt ein Regime, welches wir unterdrückt glaubten. In Wahrheit wird aber neues Unrecht geschaffen. Wer hat diesen neuerlichen Einsatz befohlen? Wurde der Bundestag informiert? Machen wir doch endlich eine Volksbefragung, bevor wir unsere Soldaten für eine Sache in einen Krieg schicken, der uns gar nichts angeht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Region

Die Neuffener Steige ist ab heute wieder befahrbar

Seit 27. April ist die Neuffener Steige gesperrt. Nun ist die umfassende Sanierung abgeschlossen. Ab heute, Mittwoch, 25. November, wird der rund fünf Kilometer lange Abschnitt für den Verkehr wieder freigegeben. Das Land investierte an der Neuffener Steige rund vier Millionen Euro aus dem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region