Schwerpunkte

Region

Wolfschlugener soll Ehefrau betäubt und vergewaltigt haben

27.11.2021 05:30, Von Johannes Aigner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es ist der Albtraum jeder Frau: betäubt und dann vergewaltigt werden. In Wolfschlugen soll das einer Frau zwischen den Jahren 2012 und 2014 mindestens acht Mal angetan worden sein – von ihrem Ehemann. Seit Freitag steht er vor Gericht.

Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild

STUTTGART/WOLFSCHLUGEN. Am Freitagmorgen hat vor der Siebten Strafkammer des Landgerichts Stuttgart der Prozess gegen einen 37-jährigen Mann begonnen. Der Angeklagte soll seiner damaligen Ehefrau zwischen 2012 und 2014 in mindestens acht Fällen schlafanstoßende Mittel verabreicht und sie daraufhin vergewaltigt haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten sexuellen Missbrauch vor. Er sitzt seit vergangenem Jahr in Untersuchungshaft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit