Schwerpunkte

Region

Wohnungen in der Gartenstraße werden saniert

22.09.2017 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde braucht Unterkünfte für geflüchtete Familien – Wirtschaftswachstum sorgt für Rekordeinnahmen

UNTERENSINGEN. Am Montag präsentierte Kämmerer Wolfgang Gerlach dem Unterensinger Gemeinderat die Jahresrechnung für das Jahr 2016. Diese fiel deutlich besser aus als gedacht. Statt nur 1,9 Millionen Euro Gewerbesteuer nahm die Gemeinde 2,54 Millionen Euro ein. Auch die Schlüsselzuweisungen fielen um über 200 000 Euro höher aus als erwartet.

Da einige Baumaßnahmen erst in diesem Jahr abgerechnet werden, fiel das Ergebnis des Haushaltes mit einem Gesamtvolumen von 15,5 Millionen Euro sehr erfreulich aus: Zum 31. Dezember 2016 hatte die Gemeinde mit 8,1 Millionen Euro die höchsten Rücklagen ihrer Geschichte. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt mit 294 Euro unter dem Landesdurchschnitt von 354 Euro. Dafür bekam Kämmerer Gerlach ein einhelliges Lob. Die Jahresrechnung wurde einstimmig abgesegnet.

Auch die Bilanz des Eigenbetriebes Wasserversorgung fällt gut aus, die Anlagen und Hochbehälter sind in gutem Zustand. Nur elf Wasserrohrbrüche schlugen negativ zu Buche. Der Gemeinderat gab auch dieser Jahresrechnung einstimmig den Segen. Ebenso wurde einer Verlängerung des Betriebsführungsvertrages mit dem Wasserwerk Wendlingen bis zum Jahr 2021 zugestimmt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit