Schwerpunkte

Region

Wohngebiet "Am See" soll schöner werden

14.02.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wohngebiet Am See soll schöner werden

Straßenraumgestaltung ist nur in den Kreuzungsbereichen möglich Keine verkehrsberuhigten Zonen

GROSSBETTLINGEN (za). Mit seiner Zustimmung zur überarbeitenden Planung für die Gestaltungsmaßnahmen im öffentlichen Straßenraum schuf der Gemeinderat in der Sitzung am Montag die Voraussetzung für die Ausschreibung der Bauarbeiten Am See. Auf Grund verschiedener Anregungen der Anwohner im Rahmen einer Informationsveranstaltung hatte das beauftragte Ingenieurbüro die Planung nochmals überarbeitet.

Das aus den 60er-Jahren stammende Wohngebiet Am See soll eine Verbesserung des Wohnumfeldes erfahren. Gleichzeitig ist vorgesehen, das marode Wasserleitungsnetz zu erneuern und Teilabschnitte des Kanalsystems zu sanieren. Zahlreiche Rohrbrüche in der Vergangenheit belegen die Notwendigkeit, mit den öffentlichen Versorgungsleitungen auch die privaten Hausanschlüsse auf den aktuellen technischen Stand zu bringen. Die Kosten dafür müssen die jeweiligen Grundstückseigentümer tragen. Trotzdem zeigte sich Bürgermeister Martin Fritz zuversichtlich, die Eigentümer von der Notwendigkeit neuer Wasserleitungen überzeugen zu können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit