Schwerpunkte

Region

Wohin mit Asylbewerbern?

19.11.2014 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kohlberg ist weiter auf der Suche nach geeigneten Standorten

Der Kohlberger Gemeinderat macht sich die Suche nach geeigneten Standorten für die Unterbringung von Asylbewerbern nicht leicht.

KOHLBERG. Weitere leerstehende Gebäude oder Wohnungen außer den bereits vorhandenen zur Unterbringung von Asylbewerbern hat die Gemeinde Kohlberg nicht mehr. Auch von Bürgern kamen bisher keine privaten Angebote. „Wir haben keine Gebäude leer stehen oder etwas, das wir sofort anbieten können, auch keine privaten Unterkünfte bisher“, fasste Bürgermeister Klaus Roller am Montag in der Gemeinderatssitzung das Ergebnis der Suche nach geeigneten, vorhandenen Unterkunftsmöglichkeiten für die für 2015 angekündigten 17 neuen Flüchtlinge zusammen.

Darum machten sich Verwaltung und Gemeinderäte auf die Suche nach eventuell geeigneten Grundstücken für Wohncontainer oder andere Bauten auf Zeit. Ein Beschluss konnte noch nicht gefasst werden, da aus Datenschutzgründen noch Klärungsbedarf im Anschluss an die öffentliche Sitzung bestand.

Außerdem sollen noch weitere Informationen über Rahmenbedingungen (wie die Finanzierung) und rechtliche Fragen bezüglich einer eventuell möglichen Unterbringung im Gewerbegebiet vom Landratsamt eingeholt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region