Schwerpunkte

Region

Wo die Bürger der Schuh drückt

23.07.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anliegen im Bürgerausschuss in Oberensingen beraten

NT-OBERENSINGEN (st). Breiten Raum in der letzten Sitzung des Oberensinger Bürgerausschusses nahmen Anliegen und Anträge der Bürger ein, wie sie in den monatlichen Sprechstunden des Oberensinger Gremiums im Rathaus des Stadtteils vorgebracht wurden.

Für die Vereine und Organisationen am Ort müssen die Informationskästen im Ortszentrum neu erstellt werden, da die bisherigen und in die Jahre gekommenen Anschlagtafeln defekt waren und im Zusammenhang mit dem Abriss der Buswartehalle am Lindenplatz und ihrer Erneuerung zwangsläufig weggefallen sind.

Sechs Vereine haben Bedarf angemeldet, die restlichen Vereinigungen haben Räumlichkeiten und hängen ihre Informationen dort aus. Die Anschläge sollen nun konzentriert in der Nähe des Rathauses angebracht werden.

Zwei Glasschaukästen - so der Beschluss des Ausschusses - würden hierfür genügen. Sie sollen sich den bereits vorhandenen Schaukästen der Stadtverwaltung, des Bürgerausschusses und der beiden Kirchen anpassen. Das Technische Dezernat der Stadt hat bereits ein Angebot vorliegen, Realisierung und Finanzierung müssen noch abgesprochen werden. Aus dem Bereich der Bürgeranfragen ging es in der Aussprache um den Verkehrslärm in der ansteigenden Stuttgarter Straße.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region