Schwerpunkte

Region

„Wir wollen Kunst aufs Land bringen“

18.09.2017 00:00, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Interim-Festival in Grabenstetten feiert Premiere – Ärger über zerstörte Plastik

Viele Kulturereignisse prägen das Jahr 2017. Mit dem Interim-Festival läuft seit Samstag eine experimentelle und innovative Veranstaltung im Heidengraben am Nordrand der Schwäbischen Alb.

Zahlreiche Besucher versammelten sich zur Premiere im Pavillon.
Zahlreiche Besucher versammelten sich zur Premiere im Pavillon.

ERKENBRECHTSWEILER. Unterschiedliche Kunst-Gewerke finden auf dem Interim-Festival zusammen: Bildende Kunst, Musik, Theater und Architektur. Dabei stehen diese nicht nebeneinander, sondern werden im Dialog zur hybriden Gestalt. Dass dieses Festival von nationaler Bedeutung ist, zeigen auch die prominenten Unterstützer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit