Schwerpunkte

Region

?Wir leben von der Substanz?

01.03.2012 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frickenhäuser Gemeinderat verabschiedet Haushaltssatzung ? Ortsbücherei bleibt

Ein ausgeglichener Haushalt und ein dickes Polster an finanziellen Rücklagen – so sieht das „Traumhaus“ eines kommunalen Kämmerers aus. Doch die Zeit solcher „Märchenschlösser“ scheint endgültig vorbei. Selbst in Frickenhausen ist die Erstellung eines wenigstens verfassungsgemäßen Finanzplans scheinbar nicht mehr ohne eine umfangreiche Inanspruchnahme des kommunalen Sparstrumpfs möglich.

FRICKENHAUSEN. Auf fast 19 Millionen Euro beläuft sich das Gesamtvolumen des Finanzplans der Tälesgemeinde für das Jahr 2012. Davon fallen 14,8 Millionen auf den Verwaltungs- und 4,148 Millionen Euro auf den Vermögenshaushalt – Zahlen, die für eine Gemeinde dieser Größenordnung durchaus geläufig erscheinen. Doch der Teufel steckt in diesem Jahr nicht in Details, sondern in einem gravierenden Einbruch auf der Einnahmenseite. Mit fünf Millionen Euro glaubte Frickenhausens scheidender Kämmerer Werner Daz am Jahresende noch an Gewerbesteuer-Aufkommen rechnen zu dürfen, bis vor dem Jahreswechsel die Hiobsbotschaft auf seinem Schreibtisch landete: Totalausfall eines der sonst umsatzstärksten Betriebe, mithin zwei Millionen Euro weniger aus der Gewerbesteuer. Das steckt so leicht keine Kommune weg, und so machte man sich seitens der Verwaltung der Tälesgemeinde umgehend daran, den eigentlich bereits in trockenen Tüchern geglaubten Haushaltsplanentwurf noch einmal auf Herz und Nieren zu prüfen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit