Region

Winterzauber steht vor dem Aus

10.12.2018, Von Daniel Jüptner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für den bei den Gästen beliebten Weihnachtsmarkt in Frickenhausen fehlt künftig das Organisations-Team

Der Frickenhäuser Winterzauber hat am Wochenende trotz des tristen Wetters wieder viele Besucher angelockt. Foto: jüp
Der Frickenhäuser Winterzauber hat am Wochenende trotz des tristen Wetters wieder viele Besucher angelockt. Foto: jüp

FRICKENHAUSEN: Die Bäume rund um den Schulhof der Alten Schule in Frickenhausen strahlten am Wochenende wieder in einem gar eisigem Lichte, als sich in Frickenhausen der Winterzauber breit machte. Alljährlich lockt der kleine aber liebevoll geschmückte Weihnachtsmarkt mit seiner außergewöhnlichen Beleuchtung die Besucher an und gilt für viele in Frickenhausen bereits als Pflichttermin im Winter.

So trotzten die Besucher dem trüben und nassen Wetter und versammelten sich zahlreich rund um den strahlenden Weihnachtsbaum – mit wärmendem Glühwein natürlich. Das lädt zum Plausch ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region