Schwerpunkte

Region

"Winterdienst nur noch eingeschränkt möglich"

18.02.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es gibt Beschwerden, aber Gemeinderat sieht sich „aus finanziellen Gründen gezwungen, weiterhin zu sparen“ - Etat 2005 verabschiedet

ALTDORF (kä). In der Sitzung des Gemeinderates konnte Bürgermeister Kälberer auch eine große Zahl von Zuhörerinnen und Zuhörern im Sitzungssaal begrüßen.

Unter „Bekanntgaben“ wurde darüber informiert, dass seit diesem Jahr der Winterdienst in der Gemeinde „nur in eingeschränkter Form durchgeführt wird“. So würden nur die Ortsdurchfahrtsstraßen und so genannte Sammelstraßen geräumt und gestreut. „Kein Winterdienst wird in den so genannten Anwohnerstraßen durchgeführt.“

Dies hat bei einigen Anliegern großen Unmut ausgelöst, der auch gegenüber der Verwaltung in manchen Fällen sehr deutlich artikuliert worden sei. Über ähnliche Gespräche berichtete auch Gemeinderätin Ursula Breuninger. Dennoch bleibt das Gremium bei der Auffassung, dass man auch in diesem Bereich durchaus finanzielle Mittel einzusparen habe; eine Veränderung des Winterdienstes werde es nicht geben.

 Wohngebiet „Kreuzäcker“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Region