Schwerpunkte

Region

Wieder Pfeffertagswiegen

19.12.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN (jg). Mit einem weinenden Auge dürften viele den bevorstehenden Abschied von Dieter Kudermann (wir berichteten gestern) registriert haben. Am Sonntag, 28. Dezember, besteht ab 11 Uhr freilich erst einmal Gelegenheit zum Lachen und Sich-Freuen. Der rührige Neuffener Stadthallenwirt veranstaltet das 15. Pfeffertagswiegen.

Die Gaude hat sich in diesen eineinhalb Jahrzehnten dank des Einsatzes von Dieter Kudermann, Waagmeister Willy Heinickel und dessen Frau Dorothee zur regelrechten Kult-Veranstaltung entwickelt. Das Schöne daran: Der Spaß am Neuffener Nationalfeiertag kommt unserer Aktion „Licht der Hoffnung“ zugute. Wer sich auf die Waage stellt, bekommt für seine Wiegegebühr nicht nur Erfrischendes zum Trinken und Stärkendes zum Essen, sondern hilft damit auch Menschen in Not. Bei diesem ganz besonderen Pfeffertagswiegen gibt es auch eine ganz besondere musikalische Note: Klaus Wäspy und sein Bergkamerad Willi wollen das Vergnügen möglichst zu einem Gipfel der Teilnehmerzahl begleiten. Denn Dieter Kudermann hat es gewiss verdient, dass ihm zum Abschied gebührend die Reverenz erwiesen wird. Wie immer ist dabei in Neuffen die Prominenz und die Unprominenz gleichermaßen willkommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region