Schwerpunkte

Region

Wie Kreisschulen Corona meistern

12.02.2021 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Berufliche und sonderpädagogische Einrichtungen haben sich auf Herausforderungen eingestellt

Nach dem gemeinsamen Beschluss des Bundes und der Länder zum bundesweiten Corona-Lockdown wurden auch die beruflich orientierten und die sonderpädagogischen Schulen im Kreis Esslingen für den Präsenzunterricht geschlossen. Seit dem 11. Januar findet in den meisten von ihnen Fernunterricht statt. Die Schulleiter berichten, dass dies gut funktioniere.

Die Kreisverwaltung gab gestern im Kultur- und Schulausschuss einen Überblick über den Unterricht unter den Pandemiebedingungen. Mit Ausnahme der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) und deren Schulkindergärten mit den Förderschwerpunkten körperliche und motorische sowie geistige Entwicklung, in denen wegen der notwendigen besonderen Betreuung unter strengen Hygienebedingungen Präsenzunterricht stattfindet, wird allen anderen Schülerinnen und Schülern Fernunterricht angeboten. „Das betrifft über 30 000 junge Leute“, hebt Landrat Heinz Eininger die beträchtlichen Anstrengungen hervor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region