Schwerpunkte

Region

Wie geht es mit kleinen Hauptschulen weiter?

29.01.2009 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arbeitsgruppe der Rektoren gebildet – Warten auf Ausführungsbestimmungen aus dem Kultusministerium

Schon seit Längerem herrscht an kleinen Hauptschulen Existenzangst. Wie ist es um das Fortbestehen bestellt, wenn der jeweilige Jahrgang weniger als 20 Schüler umfasst? Nun hat Kultusminister Helmut Rau die Reform der Hauptschule zur Werkrealschule auf den Weg gebracht und dabei den kleinen Schulen ihre Existenz zugesichert. Umbrüche in der Hauptschullandschaft wird es dennoch geben. Verschiedene Hauptschulen verhandeln über einen Zusammenschluss.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 10% des Artikels.

Es fehlen 90%



Region

Das Virus legt soziale Angebote lahm

Corona hat die Arbeit des DRK Nürtingen-Kirchheim stark verändert – Hohe Priorität für Erste-Hilfe-Kurse

(drk) Von den Erste-Hilfe-Kursen für Führerschein-Aspiranten und Firmen über Essen auf Rädern bis hin zur Kleiderkammer ist unter dem Dach der sozialen Dienste des…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region