Schwerpunkte

Region

Wie ein plötzliches Unwetter

04.08.2012 00:00, Von Norbert Leister — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kleinbettlinger Familie Armbruster steht vor großer Investition – Aufregung in Bempflingens Ortsteil

Die Gesetze lassen Thomas Armbruster und seiner Familie gar keine Wahl: Sie müssen einen neuen Stall bauen. Oder die Viehhaltung aufgeben.

Erhalten die Kühe von Thomas Armbruster bald einen modernen Stall? Foto: Leister
Erhalten die Kühe von Thomas Armbruster bald einen modernen Stall? Foto: Leister

BEMPFLINGEN-KLEINBETTLINGEN. Drei dicht beschriebene DIN-A4-Seiten voller Bedenken gegen den geplanten Stall hatten Anwohner in Kleinbettlingen der Familie Armbruster geschrieben. Von Geruchs-, Luft- und Lärmbelästigungen ist in dem Brief die Rede. Und: „Darin steht auch, dass wir mit dem neuen Stall insgesamt 200 Tiere hier hätten“, zitiert Thomas Armbruster. Das stimme aber nicht einmal annähernd: In dem neuen sogenannten Kaltluftstall der Kleinbettlinger Familie würden maximal 66 Rinder Platz finden, sagt er. Und spätestens 2018 müssten die vier alten, kleinen Ställe (in denen zurzeit 47 Rinder stehen) aufgegeben werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Region