Schwerpunkte

Region

Werden Vereine ignoriert?

02.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rainer Frick, Wendlingen. Zum Artikel Zuschussanträge für Sportanlage und Halle gestellt vom 31. Januar. Lediglich ein(!) Vertreter des Wendlinger Gemeinderats interessierte sich, was in der Projektgruppe Sport am vergangenen Montag im Rathaus in Wendlingen besprochen wurde. Wohlgemerkt gibt es in Wendlingen 22 Gemeinderatsmitglieder. Und immerhin wird doch die Auslagerung der Sportstätten als eines der zwei Großprojekte in Wendlingen kommuniziert. Schade nur, dass die von den Bürgern gewählten Vertreter anscheinend andere Prioritäten setzen. Oder aber sie wissen, dass die Vereine, die sich einbringen, sowieso mit Beschlossen ist beschlossen abgespeist werden und somit Verbesserungsvorschläge von vorneherein anscheinend keine Chance haben? Nach wie vor ist es auch nicht nachvollziehbar, wie man bei einem Neubau einer Sporthalle vom Bau einer Trainingshalle reden kann. Sieht man sich im Umland um, ist mir keine Halle bekannt, die in den letzten Jahren als reine Trainingshalle, also ohne Tribüne und Bewirtungsmöglichkeiten, gebaut worden ist. Wohlgemerkt ist am geplanten Gelände noch kein Stein bewegt worden, also sind Änderungen durchaus noch möglich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Region