Schwerpunkte

Region

Wer übernimmt Straßenbeleuchtung?

15.11.2012 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch in Altenriet muss über Betrieb neu verhandelt werden – EnBW rechtfertigt sich für Lampeneinbau

Kaufen oder nicht lautet auch in Altenriet die Frage in Sachen Straßenbeleuchtung derzeit. Am Dienstag informierte sich der Gemeinderat über den Stand der Verhandlungen und über die möglichen Alternativen. Auch die strittige Frage, ob die EnBW die Gemeinde in Sachen Leuchtmittel falsch beraten hat, kam dabei auf den Tisch.

ALTENRIET. Rund vier Jahre ist es her, dass Altenriet die EnBW mit der Wartung der Leuchten betraute. Die Experten des Energieversorgers empfahlen 2008 den Umstieg auf Natriumdampf-Lampen, um bei der Straßenbeleuchtung Strom zu sparen. Ein halbes Jahr später erließ die EU eine neue Richtlinie, gemäß der die in Altenriet eingebauten Energiesparbirnen das CE-Siegel nicht mehr erreichen, weil sie die geforderte Mindest-Lichtausbeute nicht erreichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Region