Schwerpunkte

Region

Wer kennt Emmas Herrchen?

21.10.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wer kennt Emmas Herrchen?

In den frühen Morgenstunden des 8. Oktober wurde eine Spitz-Mischlingshündin angebunden an der Tierauffangstation Frickenhausen gefunden. Das etwa acht bis zehn Jahre alte Tier war unterkühlt und befand sich auch sonst in schlechtem Gesundheitszustand. Eine Arthrose und die geschwächte Beinmuskulatur lassen die Tierschützer schließen, dass der Hund, den sie Emma genannt haben, in seinem letzten Zuhause nur wenig ausgeführt wurde. Auffällig war auch eine Schnittwunde am Rücken. Trotz Veröffentlichungen im Amtsblatt konnte Emmas Besitzer nicht gefunden werden. Beim Tierschutzverein geht man davon aus, dass er die Tierarztkosten für den gebrechlichen Hund nicht mehr aufbringen wollte. Emma sucht nun ein neues, liebevolles Zuhause. Sie verträgt sich gut mit anderen Hunden und Katzen. Momentan benötigt sie noch täglich Schmerzmittel, es geht ihr aber bereits besser. Man könne hoffen, dass sich die Muskulatur bei guter Pflege wieder regeneriert und man noch lange Freude mit Emma hat, so die Tierschützer. Wer sich vorstellen kann, Emma ein neues Zuhause zu geben oder Hinweise auf den vorigen Halter hat, kann sich unter der Telefonnummer (0 70 22) 26 00 60 oder (0172) 7 69 87 45 mit dem Tierschutzverein Nürtingen-Frickenhausen in Verbindung setzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region