Schwerpunkte

Region

Wer darf auf dem Filetstück bauen?

17.06.2016 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grafenberger Gremium beschließt Bewertungskriterien zur Grundstücksvergabe im Ortszentrum

GRAFENBERG. Als Grundlage zur Vergabe von Grundstücken im Ortszentrum hat der Grafenberger Gemeinderat am Dienstag einstimmig Bewertungskriterien beschlossen. Einzelheiten zu den Kriterien Baurecht, Städtebau, Gestaltung des Baukörpers, Energietechnik, Wohn- und Gewerbenutzung, Tiefgarage und Freibereich sollen zur Entscheidungsfindung mit Punkten bewertet werden.

Dabei geht es um zwei noch unbebaute Grundstücke im Ortszentrum, die zeitnah bebaut werden sollen. Die Verwaltung hatte dazu verschiedene Firmen angefragt und so Interessenten gewonnen. Der Bauträger für das Diakonieprojekt hat derzeit kein Interesse an einer weiteren Bebauung im Ortszentrum. Rudolf Rampf hatte zunächst Interesse signalisiert, wie es im Vorbericht heißt, aber hat inzwischen zurückgezogen, wie Bürgermeisterin Annette Bauer aktuell mitteilte. Mit den verbleibenden Interessenten wurde eine Vorstellung der Vorentwürfe in der Gemeinderatssitzung am 12. Juli vereinbart. Dann wird das Gremium für die Entscheidung Bewertungskriterien wie erforderliche Anzahl von Stellplätzen in Abhängigkeit von den geplanten Nutzungseinheiten beim Baurecht oder ob sich der Entwurf hinsichtlich der Städtebauplanung in die Umgebungsbebauung einfügt, heranziehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Region