Region

Wer braucht eigentlich wen?

15.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wer braucht eigentlich wen? Als Jesus die Geschichte vom barmherzigen Samariter erzählt (Lukasevangelium, Kapitel 10), da ist das im Grunde klar. Einer ist unter die Räuber gefallen. Ausgeraubt und zusammengeschlagen liegt er am Wegrand. Sieht nicht gut aus. Doch dann naht Rettung. Und zieht vorüber. Ein Mensch lässt einen Menschen links liegen. Im Grunde nicht so ungewöhnlich.

Dann naht wieder Rettung. Und zieht wieder vorüber. Ein Mensch sieht weg, weil die Not des anderen Menschen weder schön noch attraktiv ist. Der Impuls „nichts wie weg hier“ wird übermächtig. Im Grunde verständlich – und doch schade.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region