Region

Wenn der Kanalisation die Luft ausgeht

23.05.2009, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Immer häufiger sind Bürger von Überschwemmungen betroffen – Rückhalteklappen können Abhilfe schaffen

Nach wiederholt starken Regenfällen in den vergangenen zwei Wochen sind in verschiedenen Stadtteilen Keller vollgelaufen. Bürger sehen die Stadt in der Pflicht bei Nachbesserungen für die Kanalisation. Beim Tiefbauamt gibt es Bemühungen, doch wird auch auf eine Eigenverantwortung von Hausbesitzern hingewiesen.

NÜRTINGEN. Stadtrat Jürgen Geißler wies in der jüngsten Gemeinderatssitzung auf das Problem zugeschwemmter Straßenabläufe hin, auf das er bei seinen Einsätzen für die Freiwillige Feuerwehr aufmerksam wurde. Das erschwere die Arbeit, Wasser aus Überschwemmungen abzuleiten. Er bat die Stadtverwaltung, über den regelmäßigen Reinigungsturnus hinaus zumindest an neuralgischen Stellen häufiger zu kontrollieren.

Die neue Tiefbauamtsleiterin Christiane Erhardt hat reagiert: „Wir werden den Reinigungsauftrag so ausschreiben, dass nicht nur im November wegen des Laubes und im April wegen des Wintersplitts, sondern an bestimmten Stellen auch ein drittes Mal gereinigt werden soll.“ Kurzfristig könne auch der Bauhof einspringen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region