Anzeige

Region

Weniger Verkehrstote auf Kreisstraßen

03.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zahl der Verkehrsunfälle im Landkreis Esslingen ist nahezu unverändert 70 Prozent der Unfallfluchten werden aufgeklärt

(pm) Nahezu unverändert blieb die Anzahl der polizeilich registrierten Verkehrsunfälle im Landkreis Esslingen. Die Polizeireviere und die Verkehrspolizei mussten im Jahr 2006 insgesamt 11 625 Unfälle aufnehmen und damit lediglich 32 mehr als im Vorjahr. Damit bleibt die Zahl auch in einem längerfristigen Vergleich konstant, denn bereits im Jahr 2000 wurden 11 366 Verkehrsunfälle erfasst. Zurückgegangen ist die Zahl der Verkehrstoten mit zwölf Personen.

Die Anzahl der Schwerverletzten lag mit 355 (plus 6,6 Prozent) ebenso wie die Zahl der Leichtverletzten mit 1818 (plus 1,1 Prozent) leicht im Plus. Auf längere Sicht betrachtet hat allerdings die Zahl der Schwerverletzten insbesondere durch verbesserte Fahrzeugsicherheit stetig abgenommen und lag beispielsweise im Jahr 1998 noch bei 445 Personen. Der bei Verkehrsunfällen entstandene Sachschaden belief sich im vergangenen Jahr im Landkreis Esslingen auf zirka 19 Millionen Euro. Der Schaden bei Bagatellunfällen wird allerdings nicht erfasst und ist deshalb in dieser Schadenssumme nicht enthalten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Region