Schwerpunkte

Region

Weniger Gewerbesteuer als erwartet

26.07.2012 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfschlugens Kämmerer legt den Finanzzwischenbericht vor

WOLFSCHLUGEN. Pünktlich zur Sommerpause gab Kämmerer Manfred Haug seinen Finanzzwischenbericht ab. Die einzige einigermaßen bedrohliche Position des Berichts betraf die Gewerbesteuereinnahmen. „Diese fallen deutlich geringer aus als berechnet“, sagte Haug. Von prognostizierten 2,5 Millionen Euro sind im Zwischenbericht nur noch 1 744 150 Euro übrig geblieben. Dies resultiere fast ausschließlich aus Rückzahlungen an einen einzelnen Betrieb, schrieb Haug noch in seinen Bericht für den Gemeinderat. In der Sitzung am Montag allerdings blickte er schon wieder etwas zuversichtlicher in die Zukunft. „Der Trend geht wieder nach oben, aber bei 2,5 Millionen werden wir nicht ankommen“, berichtete er.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region

Zwei Standorte für Corona-Impfzentren im Kreis

Fildermesse und Esslinger Gewerbegebiet geeignet – Landratsamt Esslingen meldet Vorschläge an Sozialministerium

Eine Messehalle am Flughafen und ein leer stehendes Industriegebäude im Esslinger Gewerbegebiet können bei der Bekämpfung der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region