Schwerpunkte

Region

Weiterer Solarstrom von kommunalen Dächern?

11.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt Zusammenarbeit mit der Bürger-Energiegenossenschaft Altdorf – Thema Carsharing diskutiert

Mit seiner grundsätzlichen Zustimmung zur Zusammenarbeit mit der Bürger-Energiegenossenschaft Altdorf machte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Weg frei für die Errichtung weiterer Fotovoltaikanlagen auf Dächern von kommunalen Gebäuden.

GROSSBETTLINGEN (za). Konzept und Präsentation durch die Vertreter der Bürger-Energiegenossenschaft Altdorf hatten das Gremium überzeugt. Bürgermeister Martin Fritz nahm eingangs der Beratung Bezug auf das im Januar 2013 diskutierte Energiekonzept 2020, das die Errichtung weiterer Fotovoltaikanlagen vorsieht. Frühzeitig habe sich die Gemeinde dem Thema regenerative Energien gestellt und die Errichtung bürgerfinanzierter Solaranlagen auf dem Gebäude der Schule und an der Lärmschutzwand ermöglicht. Mit der Verpachtung weiterer Dachflächen an die örtliche Firma Elektro Reuss summiere sich die Gesamtleistung der Solarstromanlagen zwischenzeitlich auf 129 Kilowatt-Peak.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region