Schwerpunkte

Region

"Weitere Waldkindergartengruppe" abgelehnt

26.07.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat will jedoch die bestehende Gruppe dauerhaft führen – Kindergartenbeiträge steigen ab September 2005

NEUFFEN (js). Bis auf den letzten Platz besetzt war der Zuschauerraum des Neuffener Sitzungssaals bei der letzten Sitzung des Gemeinderats vor der Sommerpause. Dies brauchte nicht zu verwundern, lag doch der Schwerpunkt der Tagesordnung bei den städtischen Kindergärten. Für die Anhänger des Waldkindergartens gab es eine gute und eine schlechte Nachricht. Freuen durften sich die Eltern, deren Kinder derzeit den Waldkindergarten besuchen. Die bestehende, aber bisher befristet eingerichtete Gruppe wird dauerhaft fortgeführt. Leer ausgingen dagegen diejenigen, die bisher keinen Platz erhalten haben. Der Antrag auf eine weitere Waldkindergartengruppe wurde abgelehnt.

Stadträtin Adelheid Schwinghammer und ihre Ratskollegen Sven Seiler, Karl Stiefel und Bernhard Weis hatten gleich drei Entscheidungen zum Thema Waldkindergarten beantragt. Unter Punkt 1 sollte der Beschluss über die unbefristete Fortführung des Waldkindergarten schon ein Jahr vor Ablauf des Befristungszeitraums erfolgen.

Die Verwaltung bestätigte dem Gemeinderat die gute Resonanz in der Bevölkerung. Die Einrichtung habe sich in Neuffen etabliert und sei voll belegt. 16 Anmeldungen lägen derzeit für die beiden kommenden Kindergartenjahre vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Region