Schwerpunkte

Region

Weitere Maßnahme für Hochwasserschutz in Beuren beschlossen

22.07.2021 05:30, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Gemeinderat Beuren vergibt das Notstrom-Aggregat an der Festhalle und den Umbau des Regenüberlaufbeckens an der Balzholzer Straße. Bei der Kernzeitbetreuung will die Verwaltung häufige Veränderungen der Betreuungszeiten verhindern.

BEUREN. In der Turn- und Festhalle soll eine Notstrom-Einspeisestelle installiert werden, die als Anlaufstelle für Bürger in Katastrophenfällen dienen soll. „Es gehört zu den Aufgaben einer Kommune, für solche Fälle gerüstet zu sein“, erklärte Bürgermeister Daniel Gluiber im Gemeinderat. Eine beschränkte Ausschreibung erbrachte als günstigsten Bieter die Firma Schweizer aus Neuffen. Diese wird das Notstrom-Aggregat für brutto 39 567 Euro einbauen. Mit der ingenieurtechnischen Begleitung wird das Büro i-Plan aus Stuttgart auf Stundenbasis beauftragt. Volker Osthoff von i-Plan empfahl viermal im Jahr einen einstündigen Probelauf des Aggregats.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit