Schwerpunkte

Region

„Wehmut? Ja, aber auch ein Gefühl der Befreiung“

29.05.2019 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gerd Lohrmann war 30 Jahre lang Kommandant der Neckartenzlinger Feuerwehr – Im Gespräch blickt er auf diese Zeit zurück

Dreißig Jahre stand Gerd Lohrmann als Kommandant an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Neckartenzlingen. Auf eine so lange Dienstzeit in verantwortungsvoller Position können nur wenige zurückblicken. Wir sprachen mit Gerd Lohrmann über seine Erinnerungen und darüber, wie sich das Feuerwehrwesen in diesem Zeitraum entwickelt hat.

Gerd Lohrmann vor dem Opel Blitz, Baujahr 1955, mit dem er vor 45 Jahren zu seinen ersten Einsätzen gefahren ist. Foto: Haussmann
Gerd Lohrmann vor dem Opel Blitz, Baujahr 1955, mit dem er vor 45 Jahren zu seinen ersten Einsätzen gefahren ist. Foto: Haussmann

Herr Lohrmann, am 21. Mai war für Sie der letzte Tag im Amt des Feuerwehrkommandanten. Was war der Grund für Sie, das Amt abzugeben?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Region

Rotarier spenden an die Tafelläden in Nürtingen und Kirchheim

Für die rund 250 Kunden der Tafelläden in Nürtingen und Kirchheim gibt es auch in diesem Jahr wieder eine freudige Überraschung: Der Rotary Club Kirchheim/Teck-Nürtingen hat im Club 12 000 Euro Spenden gesammelt und dafür dringend benötigte Waren eingekauft. Diese wurden diese Woche an die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region