Region

„Weg mit den Landkreisen!“

23.05.2009, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Regionalwahl 2009: Die ÖDP möchte mit Nahverkehrsförderung und Öko-Tourismus punkten

„Jede Stimme zählt“: Dass es bei der Regionalwahl keine Fünf-Prozent-Hürde gibt, sieht die Ökologisch-Demokratische Partei Deutschlands (ÖDP) als große Chance. Dadurch könne sie ihre Positionen auch parlamentarisch vertreten.

Wenn auch im bescheidenen Rahmen. Einen Sitz hat die ÖDP bisher, auf den spekuliert Mathias Rady, der Spitzenkandidat im Kreis Esslingen aus Ostfildern. Damit Bernd Sackmann aus Nürtingen auf Platz 3 zum Zuge käme, müsste es indes einen Erdrutsch geben und die Ökodemokraten in die Dimensionen der Freien Wähler vordringen. So optimistisch ist man nun auch wieder nicht. Mit einer Verdoppelung des Mandats wäre man schon hoch zufrieden.

Konservativ und Umweltschützer zu sein – könnte man das nicht auch bei der CDU, nachdem sich die Union ja jetzt den Kampf gegen den Flächenverbrauch auf die Fahnen geschrieben hat? „Zwischen Worten und Taten ist bei denen ein Unterschied“, meint Bernd Sackmann. Das erkenne man daran, dass nach wie vor „in jeder Gemeinde ein Baugebiet nach dem anderen erschlossen wird“.

„Wenn die Tälesbahn Aldi gehörte, hätten wir schnell mehr Kunden im Nahverkehr“

Bernd Sackmann


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region