Schwerpunkte

Region

Wechsel am Neckartenzlinger Ratstisch

24.07.2014 00:00, Von Volker Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Dienstag war die konstituierende Sitzung des Gemeinderats – Fünf der 18 Gemeinderäte sind neu dabei

In der letzten Sitzung vor der Sommerpause nahm am Dienstag der bei der Kommunalwahl am 25. Mai gewählte Gemeinderat seine Arbeit auf. Fünf Ratsmitglieder wurden feierlich verabschiedet, fünf neue Räte nahmen am Ratstisch Platz.

Der aktuelle Neckartenzlinger Gemeinderat: stehend von links nach rechts die bisher schon im Gremium vertretenen Gemeinderäte Walburga Duong, Andreas Kostenbader, Jochen Baral, Jürgen Schöllhammer, Reiner Besemer, Eva Vorndran, Gerd Lohrmann, Claudia Vöhringer, Georg Adler, Robert Koch, Stefan Kurz, Dr. Frank Buchholz und Heinz Riethmüller sowie sitzend von links nach rechts die neu gewählten Gemeinderäte Dominic Heyden, David Dietz, Güney Özdemir, Johannes Wittrock und Uwe Coconcelli. Fotos: Haußmann
Der aktuelle Neckartenzlinger Gemeinderat: stehend von links nach rechts die bisher schon im Gremium vertretenen Gemeinderäte Walburga Duong, Andreas Kostenbader, Jochen Baral, Jürgen Schöllhammer, Reiner Besemer, Eva Vorndran, Gerd Lohrmann, Claudia Vöhringer, Georg Adler, Robert Koch, Stefan Kurz, Dr. Frank Buchholz und Heinz Riethmüller sowie sitzend von links nach rechts die neu gewählten Gemeinderäte Dominic Heyden, David Dietz, Güney Özdemir, Johannes Wittrock und Uwe Coconcelli. Fotos: Haußmann

NECKARTENZLINGEN. Nach einer halbstündigen Andacht in der Martinskirche trat noch einmal in alter Besetzung der Bau- und Verwaltungsausschuss zu einer kurzen Sitzung zusammen. Bei der sich anschließenden Gemeinderatssitzung verkündete Bürgermeister Herbert Krüger, der nach seinem Unfall beim Dorffest – er hat sich dabei ein Bein gebrochen – an Krücken in den Sitzungssaal gehumpelt kam, zunächst einen Beschluss aus der letzten nicht öffentlichen Sitzung. Die Planung für einen Skaterplatz im Grünbereich beim Ballenmagazin, sagte er, habe der Gemeinderat vorerst „auf Eis gelegt“. Man wolle die Gesichtspunkte noch einmal prüfen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region