Schwerpunkte

Region

Wasserversorgungsverband stockt Budget auf

23.03.2012 00:00, Von Marian Reuss — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue Pumpstation in Dettingen an der Erms soll noch dieses Jahr gebaut werden

Am Mittwoch fand die Verbandssitzung des Wasserversorgungsverbandes Jusigruppe im Grafenberger Rathaus statt. Neben der Vorstellung des diesjährigen Wirtschaftsplans wurde auch über den Bau der Pumpstation in Dettingen an der Erms abgestimmt.

GRAFENBERG. So viel Geld wie noch nie wird der Wasserversorgungsverband Jusigruppe in diesem Jahr in die Instandhaltung und den Ausbau seines Leitungs- und Pumpennetzes stecken. Der Wirtschaftsplan für das Jahr 2012 sieht ein Gesamtvolumen von 571 140 Euro vor – 254 840 Euro mehr als noch im Vorjahr. Davon entfallen 297 140 Euro auf den Erfolgsplan, also die laufenden Kosten, und 274 000 Euro auf den Vermögensplan.

Grund für die massive Erhöhung ist vor allem der Bau der Pumpstation in Dettingen an der Erms, der mit 216 000 Euro zu Buche schlägt. Zudem soll ein Rohrbruch im vergangenen Jahr noch Kosten von 15 000 Euro nach sich ziehen. Ebenso ein Posten der Gemeinde Grafenberg, die noch vier Jahre Leistungen auf ihrem Bauhof in Höhe von insgesamt 14 000 Euro in Rechnung stellt. „Diese ganzen Kosten treffen uns eben jetzt im Jahr 2012“, erklärte Verbandsrechner Hans Gneiting bei der Präsentation des Wirtschaftsplans. Das werde sich im folgenden Jahr aber wieder ändern.

Pumpstation ist die bessere Lösung


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region