Schwerpunkte

Region

Wassertanks für Bauern in Ostafrika

24.11.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Afrika ist der Kontinent mit den größten Wasserproblemen. Eine Familie in Ostafrika hat in den Dörfern des Hinterlandes meist lange Fußmärsche zu Wasserstellen zurückzulegen. Oft sind es selbst gegrabene Löcher, Sümpfe, schmutzige Rinnsale, und die Wasserqualität miserabel. Doch die Frauen und Kinder, denen traditionell die Aufgabe des Wasserholens zukommt, haben keine Wahl. Im Jahr 2006 hat der Verein „Kipepeo – Entwicklung in Afrika“ begonnen, Kleinbauernfamilien in Uganda und Tansania sauberes Wasser vor der Haustür bereitzustellen. In drei Dörfern Ugandas hat der Verein Brunnen gebohrt. 19 Kleinbauernfamilien in Uganda erhielten einen Wassertank, um sauberes Regenwasser vom Dach aufzufangen. 78 Kleinbauernfamilien in Tansania haben inzwischen 5000-Liter-Wassertanks an ihr Wellblechdach angeschlossen. Dieses Jahr sollen weitere Familien zu Weihnachten einen 5000-Liter-Regenwassertank erhalten. Dieser kostet mit Kauf, Transport und Zubehör 500 Euro. Administrative Kosten werden von Kipepeo Bio & Fair GmbH übernommen. Die Eine-Welt-Gruppe Nürtingen unterstützt die Weihnachtsaktion. Im Nürtinger Weltladen steht ein kleiner Kanister, der den Spendenstand anzeigt. Wer spenden möchte, kann unter dem Kennwort „Wassertank“ auf das Vereinskonto bei der Volksbank Nürtingen, (BLZ 612 901 20) 564 424 005, überweisen. pm

Region