Schwerpunkte

Region

Wasserrettungsdienst an der Ostsee

13.09.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wasserrettungsdienst an der Ostsee

Jedes Jahr werden Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft im ganzen Bundesgebiet gesucht, um an den Küsten der Nord- und Ostsee den Wasserrettungsdienst durchzuführen. Die letzten zwei Sommerferienwochen machten sich auch sechs Rettungsschwimmer der Ortsgruppe Nürtingen auf den Weg an die Küste Schleswig-Holsteins, genauer gesagt an den Schönberger Strand in der Nähe von Kiel. Dank der Unterstützung der Ortsgruppe konnten alle gemeinsam mit dem eigenen Vereinsbus an die Ostsee fahren. Da die Nachsaison dort bereits begonnen hatte, war an dem sechs Kilometer langen Strandabschnitt, den es zur bewachen galt, nur wenig Badebetrieb. Lediglich am ersten Tag mussten drei Schwimmer, darunter zwei Kinder, wegen Erschöpfung und Unterkühlung aus der 18 Grad kalten Ostsee gerettet werden. Nach dem Dienst, der immer 9 Uhr begann und um 18 Uhr endete, ging das Team noch auf Tour, um beispielsweise den Seenotkreuzer Berlin der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zu besichtigen oder um die Ostseetherme nach Scharbeutz oder nach Kiel, um das Nachtleben zu erkunden. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region