Region

Wasserpreis in Grafenberg steigt

19.11.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt Erhöhung, bleibt aber unter Verwaltungsvorschlag

GRAFENBERG (der). Der Wasserpreis in Grafenberg steigt. Dies, obwohl er mit derzeit 3,31 Euro pro Kubikmeter schon auf hohem Niveau im Vergleich mit Kommunen in der Region liegt. Ab 2019 kostet der Kubikmeter Wasser 3,66 Euro. Das hat der Gemeinderat am Dienstag beschlossen

Die Verwaltung hatte ursprünglich sogar einen Wasserpreis von 3,76 Euro je Kubikmeter vorgeschlagen. Gemeinderat Horst Bader hatte jedoch beantragt, die errechnete durchschnittliche Verbrauchsmenge zu erhöhen, um einen um zehn Cent niedrigeren Preis berechnen zu können und dann im nächsten Jahr eventuell nachzuregulieren. Wirtschaftsprüferin Birgit Treubert hatte zu diesem Schritt ihr Okay gegeben.

Die Entwicklung in den vergangenen Jahren zeige, dass der Gewinn beim Eigenbetrieb Wasserversorgung zurückgehe, so die Begründung. „Die Gebührenerhöhung gehen wir höchst ungern an, aber wir müssen sehr genau auf die Entwicklung und die Finanzen schauen. Es stehen Investitionen an, die wir nicht mehr schieben können“, sagte Bürgermeisterin Annette Bauer. Dabei gelte es besonders den verschuldeten Eigenbetrieb im Blick zu haben, um die Verschuldung in Absprache mit dem Kommunalamt im genehmigungsfähigen Rahmen zu halten.

Kämmerin Susanne Girod rechnete vor, dass die Erhöhung letztendlich im Schnitt 20 Euro pro Person und Jahr ausmache, die Erhöhung beim Abwasser rund sechs Euro.

Region