Schwerpunkte

Region

Was tun gegen Vandalismus? Großbettlingen wehrt sich gegen Zerstörung der Spielplätze

23.01.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Großbettlingen wehrt sich mit Hilfe der Polizeilichen Umweltschutzverordnung gegen Zerstörung der Spielplätze

GROSSBETTLINGEN (pm). In den letzten Jahren sind die Kosten, die die Gemeinde für die Instandhaltung der Spielplätze und öffentlichen Plätze aufwendet, stetig angestiegen. Dies wird nicht zuletzt durch den immer häufiger vorkommenden Vandalismus verursacht. Die nächtlichen Treffen der Jugendlichen, sowohl aus Großbettlingen als auch aus anderen Städten und Gemeinden, führen immer häufiger zu Beschwerden von Anwohnern und auch der Grundschule. Die blinde Zerstörungswut und Sachbeschädigungen auf Spielplätzen, dem Schulhof der Grundschule und an Bushaltestellen sowie die Vermüllung von Plätzen durch Glasscherben und andere Gegenstände führt zu Verunsicherung bei den Bürgern.

Jetzt gibt es empfindliche Bußgelder bei Missachtung


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region