Schwerpunkte

Region

Was hing an Omas Weihnachtsbaum?

24.12.2012 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wie wurden Christbäume früher geschmückt? – Von der Erfindung des Adventskranzes und anderen Weihnachtsbräuchen

Dieses Jahr, so war auch in unserer Zeitung zu lesen, geht der Trend beim Christbaumschmuck ins Orientalische, vor einigen Jahren noch waren es Pastelltöne und ein andermal Beerenfarben. Wer da mitmachen möchte, muss jedes Jahr neuen Schmuck kaufen. Kann man sich heute noch vorstellen, dass Christbaumkugeln einst als kleine Kostbarkeiten galten?

Im Magazin des Freilichtmuseums schlummern die gläsernen Kostbarkeiten, die in den 20er- bis 50er-Jahren die Christbäume schmückten.  bg
Im Magazin des Freilichtmuseums schlummern die gläsernen Kostbarkeiten, die in den 20er- bis 50er-Jahren die Christbäume schmückten. bg

Im 17. Jahrhundert verbreitete sich vom Elsass ausgehend der Brauch, zu Weihnachten einen immergrünen Baum in die Stube zu stellen und ihn zu schmücken, berichtet Brigitte Haug. Die Kulturwissenschaftlerin ist beim Beurener Freilichtmuseum für die Sammlung und Ausstellungen zuständig. Sie öffnet das Magazin und zeigt, wie die Großeltern ihren Baum schmückten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region