Schwerpunkte

Region

Warum Steinzeit-Jäger keinen Nieselregen mochten

22.04.2013 00:00, Von Daniela Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Geopark-Fest im Schopflocher Naturschutzzentrum stieß auf reges Interesse

Am Sonntag brachen beim vierten Geopark-Fest große und kleine Forscher zu einer spannenden Reise in die Erdgeschichte auf. Über 1000 Besucher kamen ins Naturschutzzentrum Schopflocher Alb und erfuhren allerhand über die Entstehung von Gesteinen oder die Jagd in der Steinzeit.

Nicht nur Kinder nutzten die Gelegenheit gern, mal selbst auf einem Bagger zu sitzen. Foto: dh
Nicht nur Kinder nutzten die Gelegenheit gern, mal selbst auf einem Bagger zu sitzen. Foto: dh

LENNINGEN-SCHOPFLOCH. Trotz dichten Nebels und Nieselregens fand das natur- und erdgeschichtlich interessierte Publikum den Weg nach Schopfloch. Dr. Wolfgang Wohnhas, Leiter des Naturschutzzentrums, freute sich, dass Besucher aus einem Umkreis von rund 100 Kilometern zum Geopark-Fest gekommen waren und die Chance nutzten, mehr über die Entstehungsgeschichte der Schwäbischen Alb zu erfahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region

Die Neuffener Steige ist ab heute wieder befahrbar

Seit 27. April ist die Neuffener Steige gesperrt. Nun ist die umfassende Sanierung abgeschlossen. Ab heute, Mittwoch, 25. November, wird der rund fünf Kilometer lange Abschnitt für den Verkehr wieder freigegeben. Das Land investierte an der Neuffener Steige rund vier Millionen Euro aus dem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region