Schwerpunkte

Region

War es eine Retourkutsche?

08.06.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bernd Veil, Bempflingen. Zum Artikel „Die Blitzerei ist ihm eine Zumutung“ vom 8. Dezember 2011. Mein Leserbrief erscheint erst jetzt, weil meine Berufung vom Oberlandesgericht Stuttgart verworfen wurde. Als ich vor dem besagten Gerichtstermin am 30. November letzten Jahres die Vorladung vom Amtsgericht Urach erhielt und ich erfuhr, dass ein Sachverständiger hinzugezogen wird, rief ich beim Amtsgericht an, denn bei meiner letzten Verhandlung im Juni 2011 war dies nicht der Fall. Die zuständige Richterin – dieselbe wie im Juni – sagte mir, das sei so üblich.

Ich frage sie, ob sie wirklich ganz sicher sei, dass sie bei meiner Vorgeschichte in der anstehenden Verhandlung über mich neutral und unbefangen ein Urteil sprechen könne. Als nun in der zweiten Verhandlung dieselbe Richterin die Verhandlung leitete, dachte ich, okay, sie kann das auseinanderhalten. Dieses erwies sich gleich als folgenschwerer Irrtum. Schon die Bemerkung der Richterin, angesichts der vielen Zuschauer, „haben Sie Ihren Fan-Club mitgebracht“ empfanden die meisten Anwesenden als Beleidigung. Die real am Geschehen interessierten Zuhörer fühlten sich von der Richterin nicht ernst genommen und waren sehr empört! Egal, was ich vorbrachte, meine ganzen Argumente wurden ignoriert oder niedergebügelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region