Schwerpunkte

Region

Votum für die Schulsozialarbeit

18.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vertrag mit Neckartenzlingen wird verlängert

BEMPFLINGEN (zog). Die Gemeinde Bempflingen will sich auch künftig an der Schulsozialarbeit an der Neckartenzlinger Grund- und Hauptschule beteiligen. In seiner Sitzung am Montagabend befürwortete das Gremium die Verlängerung des entsprechenden öffentlich-rechtlichen Vertrages mit der Nachbargemeinde.

Bereits seit 1999 gibt es an der Grund- und Hauptschule in Neckartenzlingen eine Schulsozialarbeiterstelle. Die Kosten dafür teilt sich Neckartenzlingen mit Bempflingen und Altenriet gemäß der Schülerzahlen. Zum Jahresende wäre die aktuelle Vereinbarung über die Beteiligung Bempflingens an den Personalkosten eigentlich ausgelaufen. Deutlich stellte sich der Bempflinger Gemeinderat erneut hinter die Betreuung, die sich in den vergangenen Jahren sehr bewährt habe, wie auch Bürgermeister Berndt Heidrich befand. Bereit fand sich das Gremium auch, aus dem bisher jeweils befristeten einen unbefristeten Vertrag mit neunmonatiger Kündigungsfrist zu machen.

Rund 11 000 Euro pro Jahr zahlt die Gemeinde für die Arbeit der Sozialarbeiter an der Schule. Die Kosten für die Schulsozialarbeit, die Bempflingen anteilig gemäß seines Anteils an den Schülerzahlen trägt, waren in den vergangenen Jahren relativ konstant, berichtete Kämmerer Albrecht Weber dem Gemeinderat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region