Schwerpunkte

Region

Vorliebe für Neckartailfingen: „Es sieht gut aus“

06.11.2009 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Werkrealschule strebt Aichtal eine Kooperation mit der Nachbargemeinde an – Gemeinderat einstimmig dafür

Das Rektorat und die drei obersten Klassen in Grötzingen, die drei Klassen nach der Grundschule in Neckartailfingen. So sieht das Konzept für die gemeinsame Werkrealschule der beiden Nachbargemeinden aus.

AICHTAL. Einen Tag, nachdem der Gemeinderat von Neckartailfingen seine Sympathie für dieses Ziel zu erkennen gegeben hatte (wir berichteten darüber in unserer gestrigen Ausgabe), gab auch das Aichtaler Stadtparlament seinen Segen.

„Unabhängig, was wir von der Werkrealschule halten – sie kommt“, outete sich Bürgermeister Klaus Herzog nicht unbedingt als Fan dieser neuen Schulform. Aber alle Grundsatzdebatten nützten jetzt nichts mehr, es gelte, eine Kooperation zu sichern.

Mit Großbettlingen, Neckartenzlingen und Neckartailfingen habe man in den vergangenen Wochen Gespräche geführt, die besten Chancen böten sich wohl mit den Nachbarn überm Galgenberg. Zumal mittlerweile sogar eine schriftliche Äußerung des Nürtinger Schulamtsleiters Dr. Günter Klein vorliege, die in diesem Satz gipfelt: „Das Staatliche Schulamt sieht in der angestrebten Lösung eine tragfähige Perspektive für die betroffenen Hauptschülerinnen und Hauptschüler und befürwortet sie daher ausdrücklich.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region