Schwerpunkte

Region

Vor den Augen des Schiedsrichters

11.10.2013 00:00, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwölf Feuerwehren bauen bei Ölalarm 14 Sperren an Flüssen und Bächen

„Wir brauchen noch zwei Tankwagen mit je 30 000 Litern Fassungsvermögen.“ Die eilige Durchsage an die Leitstelle Esslingen war nur Teil einer Übung. Am Freitagshof zwischen Wernau und Kirchheim hatte sich nicht wirklich ein See mit 50 Kubikmetern Kerosin gebildet. Doch die Ölalarm- und Ölwehreinsatzübung im Kreis wirkte auf Außenstehende ziemlich echt.

Im Plochinger Hafen mussten die Feuerwehrleute eine Schwimmsperre auf dem Neckar anbringen. Foto: Dietrich
Im Plochinger Hafen mussten die Feuerwehrleute eine Schwimmsperre auf dem Neckar anbringen. Foto: Dietrich

Der Alarm kam um 18.25 Uhr. Automatisch ging im Plochinger Feuerwehrhaus das Licht an, zur Durchlüftung öffneten sich die Fenster. Eine weitere Änderung blieb unsichtbar: Normalerweise kommen nur etwa zehn Leute mit ihrem Schlüsselchip ins Haus. Ist dieses jedoch im Alarmzustand, kommen alle Feuerwehrleute herein. Dass es sich nur um eine Übung handelte, wussten die Herbeieilenden noch nicht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region