Anzeige

Region

„Von Generationen für Generationen“

03.07.2015, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Neckartenzlingen wurde gestern das kleine Wasserkraftwerk „Gänsegarten“ feierlich eingeweiht

Alternative Energien sind derzeit aufgrund des bis 2022 geplanten Atomausstiegs in aller Munde. Die Gemeinde Neckartenzlingen hat bereits gehandelt und ihren Anteil zur Energiewende beigetragen. Gestern wurde das Wasserkraftwerk „Gänsegarten“ offiziell eingeweiht.

Bürgermeister, Landesvertreter und Investoren vor dem eingeweihten Kleinkraftwasserwerk „Gänsegarten“. Von links: Herbert Krüger, Dietmar Edelmann, Bernd Müller, Andreas Schwarz, Dr. Tillmann Hellwig, Dr. Egbert Laege und Bernd Welser. rf

NECKARTENZLINGEN. Für den ursprünglich angesagten, dann aber aufgrund wichtiger Regierungsgeschäfte verhinderten Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann überbrachte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Andreas Schwarz, die Grußworte der Landesregierung.

Nach fünf jähriger Projektdauer und vielen zu überwindenden Hürden erfolgte gestern die offizielle Einweihung des Klein-Wasserkraftwerks „Gänsegarten“. Parallel dazu wurde ein zweites Kraftwerk am Standort „Schliff“ am Melchiorwehr, nahe der Gemarkungsgrenze zu Bempflingen, gebaut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region